Laserdiode

Die Laserdiode dient als Lichtquelle für Interferenzexperimente. Es gibt zwei Versionen der Spannungsversorgung, die hier genauer erklärt werden.

Explosionsansicht

Zugentlastung

Die Treiberplatine der Laserdiode bricht bei Belastung leicht von der eigentlichen Diode ab und ist nur schwer wieder anzulöten. Um die Platine zu schützen wird die gesamte Laserdiode mit Heißkleber in die „11A_Si_V1_Laser_Zugentlastung“ eingeklebt.

Foto folgt.

 

 

Schaltskizze

Material (Hohlstecker):
  • 01A_Go_Vx_Würfelboden 1×1
  • 02A_Br_Vx_Würfeldeckel 1×1
  • 10A_Si_V1_Einsatz 90°
  • 11A_Si_V1_Laserplatte
  • 11A_Si_V1_Laser_Zugentlastung
  • 2x 03A_Ro_V1_Stellschraube_Kopf
  • 4x Gewindeeinsatz
  • 4x Magnetkugeln 5mm
  • 6x Schraube, Inbus M3x12mm (Kein Edelstahl)
  • 2x Mutter, M3, Selbstsichernd
  • 2x Schraube, Außensechskant, M3x40mm (Kein Edelstahl)
  • Laserdiode 3V
  • Hohlstecker
  • Kabel
  • Schrumpfschlauch
  • Lötzinn
Werkzeug:
  • Lötkolben (mit Einschmelzhilfe)
  • „Platinenhalter“ zum Löten
  • Seitenscheider
  • Abisolierwerkzeug
  • Feuerzeug
  • Schraubendreher, Inbus 2,5mm